Ein Hoch auf den 15. Bezirk!

Die Reindorfgasse ist das heimliche Zentrum von Rudolfsheim-Fünfh aus. Einmal im Jahr findet ein fulminantes Straßenfest statt

Feuilleton | Reportage: Stefanie Panzenböck | aus FALTER 38/15 vom 16.09.2015

Fährt man vom Westbahnhof zwei Straßenbahnstationen stadtauswärts, landet man bald am Beginn der Reindorfgasse. Von der äußeren Mariahilfer Straße führt sie leicht bergab mitten in die Eingeweide des 15. Bezirks, Rudolfsheim-Fünfhaus. Im Wohlstandsranking der Stadt Wien ganz unten, in der Brennpunkt-Klassierung ziemlich weit oben, bietet der Bezirk aber viel mehr, als man vermuten möchte.

Die Reindorfgasse wird jedes Jahr im September für zwei Tage Schauplatz eines Straßenfestes, wie es im Bilderbuch steht. Auf drei kleinen Bühnen geben sich etwa die Protestlied-Erneuerer Christoph und Lollo oder die Neue-Volksmusik-Band Remasuri die Ehre. Dazwischen spielen DJs, und vor dem ungarischen Lokal "Hungarian Cornershop" macht ein Keyboarder Stimmung. Egal wann man vorbeigeht, getanzt wird immer.

Die Reindorfgasse ist so etwas wie das Zentrum eines erneuerten 15. Bezirks. Ihr inmitten thront das Gasthaus Quell, das uriges Wirtshaus und Trendlokal in einem ist. An kleinen und großen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige