Theater Tipp

Wenn Gemälde zu Theaterstücken werden

Lexikon | SS | aus FALTER 38/15 vom 16.09.2015

Mittlerweile ist es fast schon so etwas wie ein Theaterklassiker, wenn die Theatergruppe Wenn es soweit ist (Regie: Jacqueline Kornmüller) ins Kunsthistorische Museum geht und dort vor alten Gemälden Stationentheater aufführt. Den Anfang machte vor fünf Jahren "Ganymed Boarding", heuer läuft das Projekt unter dem Titel "Ganymed Dreaming". Autoren wie Olga Grjasnowa, Ilija Trojanow und Franz Schuh haben Texte über die Schönheit und Gewalt der Träume verfasst, interpretiert werden diese u.a. von der Burgschauspielerin Sylvie Rohrer sowie dem Stammschauspieler der Theatergruppe Peter Wolf. Die Live-Musik kommt von Größen wie Catch-Pop String-Strong, Angelika Kirchschlager, den Strottern und Marino Formenti.

Kunsthistorisches Museum, Mi 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige