Film Neu im Kino

Hohe Schmalfilmdosendosis Snuff enough? "Sinister II"

Lexikon | DR. ROBNIK | aus FALTER 38/15 vom 16.09.2015

Zum Wesen (und Unwesen) von Filmfortsetzungen gehört, dass, wo vorher einer war, nun mehrere sind - zunächst zwei, weshalb der aktuelle Horrorerfolgsfortsatz den sinnigen Titel "Sinister II" trägt. Fügsam vervielfältigt das Sequel, was in "Sinister" seltene Höhepunkte waren, an denen ein Autor mit Hang zum Paranormalen sich in Super-8-Homemovie-Fundgut versenkte; zu sehen war jeweils, wie Familienidyllen à la "Spaß im Pool" in bizarre Realmassaker kippten. Der Anblick wird nun Obsession, sprich: Routine, und das Dead-Media-Horror-typische Faible fürs Schaurige alter Heim-Schautechniken -hier: stummes Körndlbild aus dem Ratterprojektor -gebiert das Szenario eines Kellerkinoclubs, in dem irgendwelche Geister ständig Filmdosen mit Familienabschlachtungsdokus anschleppen und einen labilen Buben süchtig machen nach dem verbotenen Snuff-Stoff. Online-Exekutionsvideos und Kreativfoltermarathons der "Saw"-Reihe lassen grüßen. Ein Ansatz zur Outsider-Romanze (Alleinerzieherin und verhuschter Cop aus Teil 1), wie er Regisseur Ciaran Foy in seinem Debütfilm "Citadel" gelungen war, geht unter in Rezitationsetüden blass geschminkter Gschrappen.

Ab Fr in den Kinos (OF nirgends)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige