Kultur

Steiermark kurz

Steiermark | aus FALTER 38/15 vom 16.09.2015

Bestes Theater Das Theater im Bahnhof (TiB) hat nach sieben Jahren wieder den Theaterlandpreis erhalten. Er wird jährlich an die beste Produktion der freien Szene vergeben. In dem Stück setzt sich das TiB, ausgehend von der Politikerin Johanna Dohnal, auch mit aktuellen Fragen des Feminismus auseinander. "Fundiert, pointiert, ironisch", lobte die Jury.

Empörte Kulturszene Die mehrjährigen Kulturförderverträge seien massiv gekürzt worden, nun sollen die Kulturinitiativen auch noch ihre Finanzpläne und Vorhaben daran anpassen, kritisiert die IG Kultur in einem offenen Brief und fordert eine Erklärung für die Änderung des Prozederes.

Vielfältige Intendantin Die neue Schauspielhaus-Chefin Iris Laufenberg nahm angesichts der Flüchtlingskrise für Vielfalt Stellung. Das Thema "Grenze" wird sich durch die ganze Spielzeit ziehen.

Taferlklassler haben am Montag ihren allerersten Schultag erlebt, insgesamt gibt es in der Steiermark mehr als 140.000 Schüler, etwa 700 sind Flüchtlinge.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige