Visionen für die Bubble

Die Leitung des Grazer Kunsthauses soll neu ausgeschrieben werden. Wir haben acht schlaue Menschen aus dem Kulturbetrieb gefragt: Wie würden Sie als Leiter das Kunsthaus bespielen?

Steiermark | Sammlung: Donja Noormofidi, Gerlinde Pölsler | aus FALTER 38/15 vom 16.09.2015


Foto: Peter Korrak / Lucky Look / picturedesk.com

Foto: Peter Korrak / Lucky Look / picturedesk.com

Per Livestream sollten die Joanneums-Mitarbeiter mitverfolgen, was Kulturlandesrat Christian Buchmann (ÖVP) zu verkünden hatte. Das klappte zwar nicht, kurz darauf bekamen sie es aber schriftlich: Die Position des künstlerischen Leiters Peter Pakesch wird nicht nachbesetzt, der wissenschaftliche Direktor Wolfgang Muchitsch wird Alleingeschäftsführer. Erfreut aufgenommen wird dessen Ankündigung, einzelne Abteilungen würden „mehr Spielraum“ bekommen. Für Nervosität sorgt Buchmanns Rede vom „Verschlanken von Strukturen“. Als Beispiel nennt Muchitsch dem Falter die mögliche Zusammenlegung der Abteilungen Volkskunde und Kulturgeschichte: „Warum soll es ein Museum der Armen und eines der Reichen geben?“ Nun soll die Leitung des Kunsthauses, über dessen Ausrichtung zuletzt am heftigsten diskutiert wurde, separat ausgeschrieben werden. Der Falter hat acht interessante Menschen gebeten, die Frage zu beantworten: Was würden Sie mit dem Kunsthaus anstellen?

Stärker aufmachen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige