Digitalia

IT-Kolumne

Medien | Anna Goldenberg | aus FALTER 39/15 vom 23.09.2015

Sind Sie männlich, über 1,65 Meter groß, haben einen Universitätsabschluss, keine genetischen Erkrankungen und wünschen sich das neue iPhone 6s? Toll! Wenn Sie jetzt auch noch einen chinesischen Personalausweis besitzen, sollten Sie schleunigst nach Shanghai. Dort gibt es laut shanghaiist.com ein Krankenhaus, das Leute wie Sie sucht - um den Bestand der örtlichen Samenbank aufzustocken. Für 17 Milliliter winken 6000 Yuan (rund 830 Euro). Geworben wird mit dem Hinweis, dass ein iPhone 6s in China rund 5300 Yuan kostet, sowie mit einem Foto einer Chaiselongue mit knallblauem Plastikbezug.

Ich erspare Ihnen an dieser Stelle pubertäre Witze und versorge Sie stattdessen mit relevanter Information: Eine der Neuerungen des iPhone 6s, das man ab 25. September in zwölf Ländern kaufen kann, ist der "3D Touch" am Bildschirm: Je nachdem, wie stark der Benutzer drückt, werden unterschiedliche Aktionen ausgelöst.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige