Theater Tipp

Arbeitslosenparabel: Es wird herumgelungert

Lexikon | SS | aus FALTER 39/15 vom 23.09.2015

Zuerst war da eine sozio-psychologische Studie. "Die Arbeitslosen von Marienthal" heißt die berühmte Untersuchung über Langzeitarbeitslose in Gramatneusiedl aus dem Jahr 1933, die schon öfter Gegenstand von Theaterstücken war. Der Autor Ulf Schmidt hat mit seiner Parabel "Der Marienthaler Dachs", in dem er sich in ein fiktives Marienthal begibt, vergangenes Jahr den Heidelberger Stückemarkt gewonnen. Arbeitslose aller Altersgruppen lungern dort herum, wo es keine Arbeit mehr gibt. Vater Staat ist konzeptionslos, Mutter Konzern schafft es nicht mehr, die Wirtschaft anzukurbeln. Der Regisseur Volker Lösch, der immer wieder Laienchöre einsetzt, inszeniert die Parabel mit Schauspielern und einem Chor von Arbeitslosen.

Volkstheater, Fr, Mo, Di 19.30, Do 19.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige