Lokal/Global Tipps

Ein Meister aus Mali erzählt Geschichten

Lexikon | GS | aus FALTER 39/15 vom 23.09.2015

Drive und Sanftmütigkeit, aufgeräumtes Spiel und ekstatische Momente: Für Bassekou Kouyaté und seine Gruppe Ngoni Ba bilden diese Begriffspaare keine Widersprüche. Kouyaté ist ein Virtuose der Ngoni, einer speziellen Form der Langhalslaute. Er gilt als Neuerer der traditionellen Griots-Musik, in der die eigene Lebensgeschichte zu Liedern wird. Von BBC 2008 mit dem World Music Award ausgezeichnet, erfreut sich Kouyaté auch unter westlichen Musikern großer Beliebtheit. Die Jazzerin Dee Dee Bridgewater ist ebenso ein erklärter Fan wie der Britpopper Damon Albarn, und der Clubmusikant Fatboy Slim schwärmt, dass Kouyaté die Fähigkeit habe, die Entwicklung von der afrikanischen Stammesmusik zu den Songs der Sklaven über Blues und Funk in einem einzigen Kapitel zu erzählen. Das aktuelle Album "Ba Power" ist heuer erschienen.

Sargfabrik, Mit 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige