Kunst Vernissage

Expressiv: Knallige Farben, krude Konturen

Lexikon | NS | aus FALTER 40/15 vom 30.09.2015

Der Sammler Rudolf Leopold hat sich nicht nur für die heimische Kunst interessiert, sondern auch den deutschen Expressionismus geschätzt. In den Herbst geht das Museum Leopold nun mit der Sammlung des deutschen Osthaus Museums. Unter dem Titel "Farbenrausch" kommen Gemälde und Papierarbeiten von Künstlerinnen und Künstlern des Blauen Reiters sowie Vertreter der Brücke nach Wien. Mit ihren schreienden Couleurs und gewagten Farbkombinationen stießen diese Avantgardisten ihre Zeitgenossen vor den Kopf. Deformation und die Suche nach dem "Ursprünglichen" zeichnen die Arbeiten aus. Die Erneuerung der Druckgrafik unter Expressionisten wie Ernst Ludwig Kirchner machte die Strömung einem noch größeren Publikum bekannt.

Leopold Museum, Do 19.00, bis 11.1.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige