Literatur Tipps

Von Thriller bis Trash: Verbrechen aller Art

Lexikon | SF | aus FALTER 40/15 vom 30.09.2015

Dass Mord und Totschlag im wahren Leben seltener vorkommen, als es das Geschehen in Kriminalromanen und -filmen nahelegen würde, ist eine Binsenweisheit. Noch einmal signifikant gesteigert wird die Verbrechensdichte im Rahmen der Kriminacht, wenn die Kaffeehäuser der Stadt sowie andere Orte von Krimiautoren in Beschlag genommen werden. Heuer stellt Alfred Komarek seinen jüngsten - und endgültig letzten - Polt-Roman "Alt, aber Polt" vor, er liest im Café Landtmann. Der erfolgreiche Thrillerautor Bernhard Aichner öffnet in der Strandbar Herrmann das "Totenhaus". In der Hauptbücherei liest der britische Bestsellerschreiber Philip Kerr aus "Der Wintertransfer". Und im Café Weidinger tritt Trash-King Manfred Rebhandl an.

Wiener Kaffehäuser, Di ab 17.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige