Film Neu im Kino

Bundes-Moses auf Nazijagd kriegt hessische Hasspost

Lexikon | Dr. Robnik | aus FALTER 40/15 vom 30.09.2015

Geheimtreffen, ominöse Gesten, Drohbriefe - ein Holocaust-Justizdrama als Politkrimi zu Cool Jazz: So inszeniert Lars Kaume die Rolle des hessischen Generalstaatsanwalts Fritz Bauer um 1960 bei der Fahndung nach Adolf Eichmann.

"Der Staat gegen Fritz Bauer", das ist die Bundesrepublik: ihr Alltag geschichtslos, ihre Ämter voll mit Ex-Nazis, die gegen den Aufdecker konspirieren. Als Jude und Sozi 1933 verfolgt, initiierte er 1964 die Auschwitzprozesse mit. "Meine Behörde ist Feindesland", sagt Bauer. Ein leichtes Ziel ist da die - mit Strafe bedrohte - Homosexualität Bauers wie auch eines verbündeten jungen Anwalts. Verwob der thematisch ähnliche Film "Im Labyrinth des Schweigens"(mit Gert Voss als Bauer) 2014 eine Ehekrise in den Justizplot, so gewinnt der Bauer-Film Melo-Momente aus einem Verzicht: Schwule Liebe muss unterbleiben -erst um der Ehe, dann um des Strafverfolgungsprojekts willen.

Sinn für Ausstattung, Maske und Metaphorik regiert. Zählt Gerechtigkeit oder eine neue Küche?, fragt Bauer. Sein Spielraum ist eng wie die Zimmer und Krägen der Leute; er lebt in the closet, wie Eichmann quasi. Auch "der Staat" ist hier mehrdeutig: Der Staatsräson schlechthin, derentwegen der vom Mossad gefasste Mörder in Israel, nicht in der BRD angeklagt wird, widersteht Bauer als moderner, kantischer Moses. Er setzt verfassungspatriotisches Gesetzes-und Machtbegrenzungsethos gegen Realpolitik im Kalten Krieg (CIA schützt CDU-Kanzler vor Naziskandal) - und alternativ zum jüdischen "Machtstaat" (wie schon die 2012 filmisch eingedeutschte Hannah Arendt). Zwischen Fratzen (Sebastian Blomberg), Krätzen (Paulus Manker) und Ronald Zehrfeld ohne Locken macht Burghart Klaußner gute Figur mit Schlohmähne und hessisch-heiserem Knurren aus Zigarrenqualm. Heroismus der Pflicht: Noch wenn er schlurft, waltet Strenge.

Premiere im Votiv, Do 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige