Punkterl

Die Glosse vom Falter

Falter & Meinung | aus FALTER 40/15 vom 30.09.2015

Der 500er muss weg, fordert der britische Ökonom Charles Goodhart. Auch italienische Banker behaupten, nur Kriminelle, Steuerhinterzieher und Terroristen würden sich der großen Euro-Noten bedienen.

Zwar stellt sich die Frage, warum die Banken, die das wissen, ihre Terroristenkunden nicht der Polizei ausliefern. Andererseits ist der Kampf gegen Steuerhinterziehung und Kriminalität aufgrund der Wachsamkeit und Korrektheit der Geldinstitute weltweit so gut wie abgeschlossen, weswegen Prämien und Bezüge des Managements wieder auf Höhen wie vor 2008 angehoben werden konnten.

Genial! Je kleiner der Schein, desto sittsamer die Gesellschaft. Der papierlose Handel an den sowieso nur virtuell existierenden Börsen wird verboten, es zirkulieren bloß noch Ein-Euro-Scheine. Auch mäßige Einkommen erscheinen nun größer. Der Neid wäre vertrieben und das Ideal der Gleichheit per Schein hergestellt. Warum werden die wirklich guten Ideen immer zuletzt umgesetzt.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige