Auf zwei leisen Gummirollen

Spielzeug für Erwachsene: Nach den E-Bikes erobern die E-Scooter die Stadt

Stadtleben | Bericht: Barbara Tóth | aus FALTER 41/15 vom 07.10.2015

Schwarz, matt, schnell und mühelos geräuschlos. Wer von einem "emicro one" am Gehsteig überholt wird, staunt zunächst einmal. Was war denn das für ein Ding, auf dem der Anzugträger eben, ohne anzutauchen, unglaublich schnell an einem bergauf vorbeigeglitten ist?

Noch ist die Gattung der Elektro-Kickboards in Österreich etwas für Eingeweihte. Wer nicht gerade einen der Spezialhersteller wie Beko kennt, die mit ihrem "E-Schweber" bereits auf dem Markt sind (siehe Marginalie), dem ist das Thema fremd. Das wird sich spätestens dann ändern, wenn der Schweizer Marktführer "Micro" im Frühling die Elektroversion seines Tretrollers anbietet.

Tretroller sind, spätestens seit Mitte der 1990er-Jahre, Teil des urbanen Lebensgefühls geworden. Zuerst benutzten sie Trendsetter, dann eroberten sie die Welt der Stadtkinder, für die das Fahren auf dem Gehsteig allemal sicherer ist als auf Fahrradwegen, geschweige denn auf Straßen.

Eltern wissen, welch morgendliche Motivationswunder es wirkt,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige