Film Neu im Kino

Die Errettung des Positiven: "Der Marsianer"

Lexikon | Eva Kleinschwärzer | aus FALTER 41/15 vom 07.10.2015

Astronaut Mark Watney bleibt nach einer Evakuierung mit Komplikationen allein auf dem Mars zurück. Gegen diese lebensfeindliche Umgebung muss sich "Der Marsianer" nun behaupten, ohne zu wissen, ob es ihm gelingen wird, jemals wieder Kontakt zur (Außen-)Welt herstellen zu können - geschweige denn, am Leben zu bleiben.

Nun mag der Gedanke aufkommen, dass ein Zustand wie dieser zuallererst Gefühle wie Beklemmung, Verzweiflung oder Resignation hervorbringt. Ridley Scott inszeniert stattdessen ein Duell - Wissenschaft vs. Planet -, das an Positivität und Optimismus angesichts der Umstände kaum zu überbieten ist und das neben markanten Monologen auch die ein oder andere Explosion setzt, ganz im Sinne klassischer Space-Action. So performt Matt Damon sich als "Space Pirate" durch 140 Minuten, immer einen gewitzten Spruch parat, Disco-Pop im Hintergrund: I will survive - der Song ist Programm.

Neben dem Planen überlebensnotwendiger Schritte ist der Marsianer aber auch mit der NASA und dem weltweiten Interesse an seiner Person beschäftigt. Ruhe kommt nicht auf, auch nicht auf dem Mars. Mit Logbuch im Stile eines Videoblogs, Blick in die Kamera und Chat-Konversationen bedient sich der Film einer Self(ie)-Ästhetik, die der von sozialen Netzwerken gleicht. Mark Watney ist ein Allround-Talent der Selbstdarstellung und kann: alles. Botanik, Handwerk, Tanzen, Chemie, Rhetorik, Posieren. Und er liefert eine One-Man-Show (im allerwörtlichsten Sinne).

Dabei sind die Parallelen zur Ästhetik virtueller Inszenierung oft so auffallend, dass man an Diskurse anschließen könnte, die die Frage stellen, ob technische Vernetzungsstrategien auch eine Gesellschaft hervorgebracht haben, die manches Mal selbst metaphorisch auf dem Mars lebt - isoliert, um sich selbst kreisend und auf der Suche nach Kontakt.

Ab Fr in den Kinos (OF-3D im Artis und Haydn)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige