Hero der Woche Wertungsexzess

Max Schrems

Politik | aus FALTER 41/15 vom 07.10.2015

Wer lästig bleibt, kann auch einen Giganten in die Knie zwingen. Der österreichische Datenschützer Max Schrems ist ganz besonders lästig und rang am Dienstag so einen Giganten nieder: Facebook.

Zur Vorgeschichte: Nachdem bekannt geworden war, mit welchen Methoden der US-Geheimdienst NSA sich an unsere Daten ranmacht, begann Schrems, die zahnlose EU-Bestimmung "Safe Harbor" juristisch zu bekämpfen. Sie ermöglicht es Firmen in der EU, Daten in die USA zu schicken. So wie bei Facebook, dessen irische Tochter die Daten der Europäer zum Mutterkonzern in die USA transferierte. Wo sie der NSA am Silbertablett serviert wurden.

Schrems' Fall ging bis zum Europäischen Gerichtshof. Der erklärte "Safe Harbor" am Dienstag für ungültig. Das bedeutet: besserer Datenschutz für uns alle. Bravo, lästiger Max!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige