Mehr davon: Andere Inder

Stadtleben | aus FALTER 41/15 vom 07.10.2015

Indische Lokale gibt's in Wien gar nicht wenige, 65 mehr oder weniger indisch bekochte Stätten listet "Wien, wie es isst" derzeit auf. Leider sind die wenigsten davon besonders spannend, die Karten riesig und unüberschaubar, weder eine regionale Komponente noch eine individuelle Note spielen eine Rolle, von frischem Design ganz zu schweigen. Hier ein paar Lokale, wo das durchaus der Fall ist.

Nam Nam In mehrerer Hinsicht angenehm: erstens weil Tex Rubinowitz hier für Dekoration sorgte, zweitens weil ein kleines Sortiment an Klassikern gut zubereitet wird, drittens weil es eine nette Weinkarte gibt.

6., Webg. 3, Tel. 01/595 61 27, Di-So 11-14.30, 18-22.30 Uhr, www.nam-nam.at

Indian Pavilion Das Pavilion hat wieder offen, die Karte ist nach wie vor klein, die Qualität des Gebotenen nach wie vor hinreißend.

6., Naschmarkt Stand 74-75, Tel. 01/587 85 61, Mo-Fr 11-18.30, Sa 11-17 Uhr

Indus Das Design dieses Lokals ist außergewöhnlich und modern, die Küche leider etwas weniger mutig: nordindisch,

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige