Urbanes Betragen

Benimmfibel für Großstadtmenschen (234)

Stadtleben | aus FALTER 41/15 vom 07.10.2015

Herr K. wird von einer schwerwiegenden Frage gequält: Er möchte wissen, ob man Hunde aufs Pissoir mitnehmen darf.

Werter Herr K. Ihre Frage wirft eine Gegenfrage auf: Warum sollte man das wollen? Ist man Halter eines Hundes, so muss dieser, mit Verlaub, doch zumindest so gut erzogen sein, dass er für die Zeit Ihres Toilettgangs allein zurückbleiben kann, ohne unangenehm aufzufallen. Ist dies nicht der Fall: ab in die Hundeschule! Um auf Ihre Eingangsfrage zurückzukommen, raten wir Ihnen - wir übernehmen für diesen Vorschlag jedoch keine Haftung -, sich vertrauensvoll an die Vorgaben des Betreibers zu halten. Soll heißen: Bei Ihnen zu Hause können Sie's halten, wie Sie wollen, für öffentliche Pissoirs gilt wahrscheinlich die U-Bahn-Regel - nur mit Beißkorb und Leine - und in Lokalen grundsätzlich immer, was der Wirt oder die Wirtin sagt.

Noch Fragen? stadtleben@falter.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige