Pop Tipps

Endlich wieder mit Band: Der Nino aus Wien

Lexikon | GS | aus FALTER 42/15 vom 14.10.2015

Der großartige Liedermacher Nino Mandl alias Der Nino aus Wien war zuletzt vor allem im Duo mit Ernst Molden zu haben; die beiden wussten auf Tonträger ("Unser Österreich") und bei launigen Konzerten mit reduzierten Austropop-Coverversionen zu überzeugen. Nun tritt der Nino wieder einmal mit seiner Stammband auf, die an diesem Abend ausnahmsweise durch Sir Tralala (Violine, Gitarre, Stimme) unterstützt wird. Auf dem Programm steht "Bäume", das bisherige Nino-Chansonpop-Meisterwerk, das 2014 im Kombipack mit dem eh auch lässigen, aber nicht ganz so tollen Holterdipolter-Zwilling "Träume" veröffentlicht wurde und irgendwie nicht wirklich die Aufmerksamkeit bekommen hat, die es verdient hätte. Apropos: Demnächst blickt Der Nino aus Wien mit einer Werkschau auf sein bisheriges Schaffen zurück, reichlich Raritäten inklusive.

Theater am Spittelberg, Do 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige