Theater Tipps

Klassenkampf never ends: Proletenpassion 2015 ff.

Lexikon | SS | aus FALTER 42/15 vom 14.10.2015

Die Bühne ist voll mit Protestplakaten. Passend, führt doch die Reise dieses Theaterabends durch die Geschichte des Klassenkampfes: von den Bauernkriegen über die Pariser Kommune bis hin zur Oktoberrevolution und zum Faschismus. Uraufgeführt wurde die "Proletenpassion" (Text: Heinz R. Unger, Musik: Die Schmetterlinge) 1976 in der Arena. Die Regisseurin Christine Eder holte im Werk X den linken Klassiker in die Gegenwart und leistete dabei super Arbeit. Nun wird das Comeback des legendären Liederzyklus wiederaufgenommen. Die Musik kommt von Eva Jantschitsch alias Gustav und dem Hamburger Knarf Rellöm. Die beiden sind, inklusive Band, maßgeblich beteiligt am Gelingen dieses lässigen Abends. Auf, auf!

Werk X, Do 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige