Fünf Jahre später: Wie Wien erblaut

Politik | aus FALTER 42/15 vom 14.10.2015

GEMEINDERATSWAHLEN 2015

Bei den Gemeinderatswahlen am vergangenen Sonntag konnte die SPÖ ihren Abstand zur FPÖ zwar halten, ein Blick auf die Sprengelergebnisse zeigt aber, wie nahe die Blauen den Roten vor allem in den strategisch wichtigen "Flächenbezirken" jenseits der Donau (Floridsdorf und Donaustadt) und den Bezirken an der Tangente (Simmering, Favoriten und Liesing) inzwischen gerückt sind. Die ÖVP hat ihre alten Bastionen im reichen Nordwesten (Währing, Döbling) fast vollständig verloren, die Grünen konnten sich nicht weiter verfestigen. Auf lange Sicht wird Wien in zwei Lager zerfallen: diesseits und jenseits der Tangente, rot im Zentrum und im Westen, blau im Rest. (Vorläufiges Ergebnis, inklusive Wahlkarten)

2010

GEMEINDERATSWAHLEN 2010

In welchem Sprengel siegte welche Partei? 2010 war Wiens politische Landschaft vorwiegend rot, mit schwarzen und blauen und winzigen grünen Einsprengseln

QUELLE GRAFIKEN: DRAWINGDATA. NET


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige