Musiktheater Tipp

Drei Judith-Stimmen, Tanz und Instrumente

Lexikon | HR | aus FALTER 42/15 vom 14.10.2015

Die Tanzoper "JUDITH | Schnitt_ Blende" von Judith Unterpertinger für drei Stimmen und eine live performende Tänzerin, für Fagott, Viola da Gamba und Clavichord sowie Video widmet sich drei Judith-Figuren unter verschiedenen Aspekten: der alttestamentarischen biblischen Judith, die Holofernes den Kopf abschlug, die aber auch bei Klimt als Femme fatale dargestellt wird, weiters der Großmutter der Komponistin, die in den Jahren vor ihrem Tod an Alzheimer erkrankt war, und schließlich der zeitgenössischen Judith. Die Zusammenführung unterschiedlicher Kunstformen wird in einer Produktion der Neuen Oper Wien gemeinsam von der Komponistin und der Choreografin Katharina Weinhuber inszeniert und ermöglicht vielfältige Zugänge zu diesen Charakteren.

Mumok-Hofstallung, Do 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige