Literatur Tipps

"Vorleser" Karl Kraus: Eine virtuelle Biografie

Lexikon | SF | aus FALTER 43/15 vom 21.10.2015

Wenn ich vortrage, so ist es nicht gespielte Literatur. Aber was ich schreibe, ist geschriebene Schauspielkunst", erklärte Karl Kraus 1911 in der Fackel. Das Karl-Kraus-Archiv mit tausenden von Manuskripten, Fahnen, Briefen und Lebensdokumenten zählte zu den Schätzen der Wienbibliothek im Rathaus. Das Material soll nun nach und nach im Sinne einer virtuellen Biografie online zugänglich gemacht werden. Das erste Kapitel von "Karl Kraus Online"(www. kraus.wienbibliothek.at), das an diesem Abend präsentiert wird, macht den "Vorleser" Kraus in seiner Materialität erfahrbar. Über 700 Programmzettel wurden mit Rezensionen, Publikumsstimmen, Briefen, Abrechnungen, Reisedokumenten sowie mit den existierenden Ton-und Filmaufnahmen verknüpft. Präsentation durch Katharina Prager, Lesung von Burgschauspieler Robert Reinagl.

Wienbibliothek im Rathaus, Di 19.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige