Empfohlen Stöger legt nahe

Das elektronische Wien bei der Affine-Labelnacht

Lexikon | aus FALTER 43/15 vom 21.10.2015

Die Popstadt Wien steht 2015 zwar in erster Linie für Gitarrenmusik, allen voran Wanda und Bilderbuch. An lässiger Elektronik herrscht deshalb aber kein Mangel. Wer sich geballt davon überzeugen möchte, ist mit der Nacht des seit Jahren als Feinschmeckerladen geführten Labels Affine Records im Wuk gut beraten: Zwischen jazziger Elektronik, elektronischem Jazz, originellen House-Entwürfen, abstrakteren Beats und mehr oder weniger klassischem Hip-Hop spielen Dorian Concept, Cid Rim, Ogris Debris, das Sixtus Preiss Quartett sowie Crack Ignaz & Wandl alle Stückerl. Wuk, Saal, Sa 21.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige