Zitiert

Falter in den Medien

Falter & Meinung | aus FALTER 43/15 vom 21.10.2015

Bobostan Die Tiroler Tageszeitung erklärte ihren Lesern Wien mithilfe eines Alphabets. Unter "B" stand das Wort "Bobo"."Der 7. Bezirk wird vom Falter als Bobostan bezeichnet." Noch öfter nennen wir ihn "Neubau".

Flüchtlingshilfe Kurier-Journalistin Ida Metzger führte ein Interview mit jener Flüchtlingsfamilie, gegen die die FPÖ in Erdberg demonstriert hatte. Metzger fragte den Vater: "Sie leben in einer kleinen, aber schönen Wohnung in Wien. Wie sind Sie zu der neuen Bleibe gekommen?" Seine Antwort: "Die Falter-Journalistin Nina Horaczek hat uns diese Wohnung vermittelt. Wir sind dem Besitzer sehr dankbar, denn wir zahlen keine Miete, sondern nur die Betriebskosten."

Glaubwürdiger Zeuge Im Profil argumentiert Gernot Bauer für eine Regierungsbeteiligung der FPÖ und zitiert dabei das Interview von Florian Klenk mit Wiens Bürgermeister. "Heinz-Christian Strache ist kein 'Neo-Nazi', kein 'Faschist', kein 'Neo-Austrofaschist', sondern 'ein normaler Rechtspopulist' - sagt ein sehr glaubwürdiger Zeuge im Falter: Michael Häupl. Rechtspopulismus ist zweifelhaft, in Österreich aber nicht verboten."


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige