Neue Platten

Feuilleton | aus FALTER 43/15 vom 21.10.2015

Pop

Sofa Surfers: Scrambles, Anthems and Odysseys

Fast alles neu bei den Sofa Surfers: Gründungsmitglied Wolfgang "I-Wolf" Schlögl hat die Band verlassen, und der knöcherne, soulige Rock der letzten Alben weicht wieder einer Hinwendung zur Clubmusik. Bei einer gewissen Grundaufgekratztheit regiert dabei stilistische Offenheit. Atmosphäre wird nach wie vor großgeschrieben, ansonsten scheinen die Sofa Surfers die Lust am Herumprobieren neu entdeckt zu haben. Kehrseite dieser Medaille: Das Albumganze wirkt etwas zerfahren. (Monoscope) GS Live: Wuk, 29.10., 20 Uhr

Pop

Ernesty International: Whatever and Ever

Ernst Tiefenthaler zählt schon lange zu den besten Singer/Songwritern des Landes. Auch auf seinem fünften Album wird es mit ihm nicht fad. Im Gegenteil, er beweist hier zwingender und gleichzeitig lässiger denn je, dass das Songwriter-Genre viel mehr zu bieten hat als Geklampfe und Innerlichkeit an der Grenze zur Weinerlichkeit. Großartig etwa das psychedelische Zerfließen im siebenminütigen Rocker "Weight of Light" oder auch das ganz pathosfreie elektronische Kleinod "Jesus on an Iron Cross". (EMG) SF

Jazz

Omri Ziegele Billiger Bauer: 15 Herbstlieder

Jahreszeitenpoesie ist ja leider zu Unrecht in Vergessenheit geraten. Umso erfreulicher, wenn der Schweizer Saxofonist das 15-Jahre-Jubiläum seines Kleinorchesters saisonal adäquat begeht. Es sind keine klassischen Songs, sondern eher Jazz-&-Lyrik-Konstellationen, die ein recht frischer Wind durcheinanderwirbelt und zum Grooven bringt. Es wäre ein ungetrübtes Vergnügen, würde Isa Wiss die ohnedies schon recht pathetischen Texte nicht so zehennägelaufrollend prätentiös daherknödeln und -krächzen. (Intakt) KN


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige