Kultur

Steiermark kurz

Steiermark | aus FALTER 45/15 vom 04.11.2015

Gepriesene Autorin Der Franz-Nabl-Literaturpreis der Stadt Graz geht heuer an die Wiener Autorin Marlene Streeruwitz. Die Literaturförderpreise erhalten Marie Gamillscheg und Ursula Wiegele.

Geraubte Kulturgüter Forscher durchsuchen die Grazer Unibibliothek nach Nazi-Raubgut, um die Bücher den Nachfahren der Eigentümer zurückzugeben. Bisher wurden 120 Bände zurückgegeben, das Projekt wird bis 2017 fortgesetzt. Das Forscherteam gibt nun einen Überblick über die bisherigen Restitutionen (4.11., 19 Uhr, Uni Graz, Großer Lesesaal).

Geehrter Autor Der Grazer Autor Clemens Setz ist für seinen Roman "Die Stunde zwischen Frau und Gitarre" mit dem Wilhelm-Raabe-Literaturpreis geehrt worden. Der Preis ist mit 30.000 Euro dotiert und zählt zu den angesehensten literarischen Auszeichnungen Deutschlands.

13.911 Wildtiere starben im Jahr 2014/2015 auf steirischen Straßen, darunter 7200 Rehe und 2700 Hasen. Besonders groß ist die Gefahr im Herbst.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige