Kunst Tipps

Eine Entdeckung: Wotrubas politische Denkmäler

Lexikon | M D | aus FALTER 45/15 vom 04.11.2015

Eine ausgezeichnete Schau über die Denkmäler des österreichischen Bildhauers Fritz Wotruba (1907-1975) ist im 21er Haus zu sehen. "Denkmäler, Skulptur und Politik" zeigt die politische Seite Wotrubas, der bereits in der Zwischenkriegszeit an Denkmalprojekten teilnahm und sich dabei auf die Themen Arbeit, Opfer von politischer Gewalt sowie Künstlergedenken konzentrierte. Die Ausstellung der Fritz Wotruba Privatstiftung präsentiert 20 Zeichnungen, 18 plastische Entwürfe und eine Fotodokumentation, Material voller Überraschungen: So wurde Wotrubas nackte Figur eines Gefallenen für das Heldendenkmal im Wiener Burgtor 1934 nie realisiert. Zu brutal, hieß es damals. Zum Zug kam der martialische Entwurf eine Nazikünstlers.

21er Haus, bis 17.1.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige