Meldungen

Kultur kurz

Feuilleton | aus FALTER 45/15 vom 04.11.2015

Bundestheater auf Chefsuche

15 Personen, darunter zwei Frauen, haben sich für die Leitung der Bundestheater-Holding beworben. Noch vor Weihnachten will man die neue Chefin oder den neuen Chef nominieren, heißt es aus dem Kulturministerium. Am 1. Jänner 2016 soll er oder sie das Amt antreten. Nach dem Skandal um die Bundestheater hatte sich der langjährige Holding-Chef Georg Springer in die Pension verabschiedet und Günter Rhomberg, ehemaliger Präsident der Bregenzer Festspiele, übernahm interimistisch. Hartnäckige Gerüchte, wonach der Wiener Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny (SPÖ) ein wahrscheinlicher Kandidat sei, wurden bisher dementiert.

Nestroy für Elisabeth Orth

Das Burgtheater auf Erfolgskurs: Beste Schauspielerin wurde Elisabeth Orth für ihre Rolle in "die unverheiratete", die Auszeichnung bester Schauspieler ging an Martin Wuttke ("John Gabriel Borkman"). Zur besten deutschsprachigen Aufführung wurde Dusan David Parizeks "Die lächerliche Finsternis" gekürt. Alle


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige