Phettbergs Predigtdienst

Wenn du dein Gebrechlichsein zugibst

Kolumnen | Hermes Phettberg | aus FALTER 46/15 vom 11.11.2015

Daniel Pfander, der Regisseur von "A Perception", der mit dem jungen Kameramann Hanni Bergesch, Henning Gronkowski und mir bei der Viennale anwesend war und mit dem Viennale-Moderator Thomas Mießgang diskutierte, brachte mir ein Exemplar des grandiosen Plakates von "A Perception".

Lustig, Thomas Mießgang, der von Kurt Palm damals eingeladen wurde, war der Allererste, der mich im Konzerthauskeller vor Publikum interviewte, nun schließt sich der Kreis? Doch halt, Sir Daniel Pfander plant eine Art Fortsetzung, wo ich den Bettlerkönig von Paris darstellen soll, von allen Bettlern geliebt, und einen neuen Königssohn erzeugen soll. Denn der herrschende König ist den bettelnden Menschen von Paris unsympathisch, und sie wollen einen ihnen sympathischen König haben.

Herrschen geht immer nur, wenn es Menschen gibt, die auch beherrscht werden wollen. Als Freiherr Vivigenz von Hohenholz in "A Perception" hatte ich eine Hündin, Agathe, die ohne Hinterbeine zur Welt gekommen war, aber ihr Gesicht ist so liebreizend und voller Charakterstärke, dass du nicht aufhören kannst, sie anschauen zu müssen. Und als Bettlerkönig von Paris scheine ich auch so etwas auszustrahlen, wie wenn ich keine Hinterbeine hätte, darum lieben mich alle Bettlys. Wenn du dein Gebrechlichsein zugibst, öffnen sich die Herzen der Menschen.

Heute Nachmittag waren zwei Kerle bei mir: erstens ein Heizungstechniker, der meine Heizung und die Warmwassertherme reparierte, und zweitens "mein" geliebter NAC-HI aus Retz, der seit Ewigkeiten den "Friedhof der Namenlosen" meditiert. Als Gerald Grassl mir zum Geburtstag eines seiner elf "Tarantel"-Bücher schenkte, fand NAC-HI darin sehr gute Texte über den "Friedhof der Namenlosen". Gerald Grassl schlägt vor, dass im "Friedhof der Namenlosen" eine Abteilung für elende Künstlys eingerichtet wird. Überhaupt enthalten alle "Tarantel"-Bücher absolut wertvolle Spuren der kürzlichst vergangenen Vergangenheit. Besonders sorgfältig müht sich Gerald in den "Taranteln" um das Erhalten der jüdischen Spuren in Wien. Sorgfältig Notiertes entdeckst du in den elf "Tarantel"-Büchern (www.wien-vienna.at/tarantel.php).

Phettbergs Predigtdienst ist auch über www.falter.at zu abonnieren. Unter www.phettberg.at/gestion.htm ist wöchentlich neu zu lesen, wie Phettberg strömt

Hermes Phettberg führt seit 1991 durch das Kirchenjahr


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige