Für coole Klötzchenkinder

Die neuen Öko-Bausteine von Bioblo können viel mehr als normale Bauklötze

Stadtleben | Spielzeugtest: Nina Horaczek | aus FALTER 46/15 vom 11.11.2015

Sie lassen sich zu hohen Türmen verbauen, sind handlicher und leichter als normale Holzklötze, bunt wie der Regenbogen und ganz öko noch dazu.

"Bioblo" heißen die Kinderbausteine, erfunden von einem niederösterreichischen 3-Männer-Start-up, das seine Steine diesen Sommer auf den Markt gebracht hat, Ende Oktober in Berlin mit dem "Green Product Award" ausgezeichnet wurde und auch vom deutschen "Spiel gut"-Siegel empfohlen wird.

Diese Biosteine machen Spaß

Zu Recht. Denn diese Holzklötze, zwölf Zentimeter lang, 2,4 Zentimeter breit, 0,8 Zentimeter hoch und mit Bienenwabeninnenleben, schauen nicht nur gut aus, sie sind durchdacht und ökologisch. Dieses Konstruktionsspielzeug ist aus Bio-Fasal gefertigt, einem Stoff, der aus 60 Prozent Holzspänen und 40 Prozent Biokunststoff auf Zuckerrohrbasis besteht. Wem das nicht nachhaltig genug ist, für den gibt es die Version "Bioblo forte". Da wird das Zuckerrohr durch Recyclingkunststoff ersetzt.

Macht so viel Öko den Kindern überhaupt Spaß?


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige