Sexkolumne. Aufklärung für Zeitgenossen

Planlos

Was Sie nie über Sex wissen wollten: Heidi List antwortet, bevor Sie fragen

Kolumnen | Heidi List | aus FALTER 47/15 vom 18.11.2015

Außer der Empfehlung, Sex zu haben in diesen Tagen, weil Nähe etwas Tröstendes hat, habe ich heute wenig zu sagen. Das mag unprofessionell sein, dazu kann ich nun das Geheimnis lüften, dass Sexkolumnistin sein gar nicht mein Hauptzeitvertreib ist. Ich arbeite also. Ich fahre Auto und gehe aus. Ich ärgere mich über UPC. Ich fahre die Kinder zum Sport und zum Musikunterricht. Angst habe ich nur vor der GIS, mit Betonung auf dem G vor dem Rest. Aber nun wird sich etwas ändern. Denn ich musste die Frage meines Siebenjährigen beantworten.

Er hat im Rahmen der Berichterstattung der letzten Tage irgendwo das Foto des toten Buben am Strand gesehen. Er fragte, was ich (Heidi List) denn Besseres zu tun gehabt habe, als diesem Buben zu helfen. Mein Gestammel von Politik und Umverteilung - ja, ich sagte Umverteilung zu dem Kleinen - war beispiellos blöd und verreckte in seinen Tränen.

Dann habe ich ihm die Wahrheit gesagt: Diese Menschen kommen, weil wir ihnen geschadet haben. Und dass wir nicht reagieren. Jetzt weiß er Bescheid. Und jetzt reicht es nicht mehr, in betroffener Arroganz alte Winterstiefel herzugeben.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige