Theater Kritiken

Wunderliche Trauerfeier für eine Politikerin

Lexikon | SS | aus FALTER 48/15 vom 25.11.2015

Was tut man, wenn die Parteikollegin, Freundin, Ziehmutter, Ex-Kollegin und Ehefrau bei einem Autounfall stirbt? Man trifft sich zur Trauerfeier mit Champagner und spielt Szenen ihres Lieblingsfilms nach. So tun es zumindest die fünf Hinterbliebenen in der neuen Komödie von Ed. Hauswirth "13 oder liebt eure Volksvertreter", die sich wie die Figuren in Fassbinders Film "In einem Jahr mit 13 Monden" im 1970er-Jahre-Stil gekleidet haben. Reflexionen übers Parteileben vermischen sich mit privaten Erinnerungen an die Politikerin Franziska, die ihre Ideale schön langsam verraten hat. A-Cappella-Songs treffen auf Filmausschnitte und Gefühlsausbrüche. Autor und Regisseur Hauswirth und seinem tollen Ensemble ist abermals ein lustig, kluger Abend gelungen.

Tag, Fr, Mo, Do 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige