Nation schlägt Welt

Das Haus der Geschichte ist das Liebkind von Kulturminister Josef Ostermayer. Nun gab er bekannt, was es kosten soll

Feuilleton | Bericht: Matthias Dusini | aus FALTER 48/15 vom 25.11.2015

Am 12. November 2018 wird die Republik Österreich 100 Jahre alt. Bis zu diesem Termin will Kulturminister Josef Ostermayer (SPÖ) in dem "Neue Burg" genannten Trakt der Hofburg ein historisches Museum eingerichtet haben.

Vergangene Woche gab er die Kosten des Projekts bekannt. Für die baulichen Maßnahmen sind zehn Millionen Euro einkalkuliert, für die Einrichtung 9,3 Millionen. Das Museum mit dem Arbeitstitel "Haus der Geschichte"(HdG) soll Flächen im ersten Stock des Palais und die Plateaus der monumentalen Stiegenaufgänge umfassen und die Geschichte der Nation erzählen.

Mit dem inhaltlichen Konzept ist ein wissenschaftlicher Beirat unter der Leitung des Historikers Oliver Rathkolb beauftragt. Die Gesamtkonzeption wiederum liegt in den Händen einer Arbeitsgruppe, in der Vertreter von Ministerien, Universitäten und der Nationalbibliothek sitzen.

Das HdG ist Teil eines größeren Vorhabens, das das gesamte Areal des Heldenplatzes umfasst (siehe auch S. 6). Neben einer Tiefgarage gehört


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige