Wien Modern Tipp

Finale mit Popmusik- und Rave-Kompositionen

Lexikon | HR | aus FALTER 48/15 vom 25.11.2015

Mit "Pink Velvet' s Bad Trip" versetzt das Remix Ensemble Casa da Música unter Peter Rundel zurück in die Rockmusik des 20. Jahrhunderts. Bedeutende zeitgenössische Komponisten nähern sich Pop-Ikonen an: David Hornes "Restless Feeling" ist eine instrumentale Hommage an Lou Reeds legendäre Band The Velvet Underground; in "Interstellar Overdrive Remix" ließ sich Vitor Rua von Pink Floyd inspirieren, während uns Fausto Romitellis "Professor Bad Trip" auf einen musikalisierten Mescalinrausch mitnimmt. Mit der energiegeladenen Musik von Wolfgang Mitterers "go next" kommt man wieder im 21. Jahrhundert an. Mit einer Rave-Night-Party mit dem Ensemble Nikel geht die 28. Ausgabe von Wien Modern am Samstag zu Ende.

Konzerthaus, Fr 18.00, Wuk, Sa 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige