Katharinas Nachtwache

Ein Hoch auf das Nichtstun: Missys Faule Frauen

Was in Wiens Partyszene passiert - Veranstaltungen im Überblick

Lexikon | aus FALTER 48/15 vom 25.11.2015

Man muss nicht erst eine "Frauenzeitschrift" aufschlagen, um auf eine dieser Listen zu stoßen: Powerfrauen, die Karriere, Kinder, Freunde und Schönsein unter einen Hut bringen und dabei völlig am Boden geblieben sind. Natürlich können sie auch eine Inspiration sein, aber manchmal möchte man gern einfach nur über jemanden lesen, der wie man selbst teilweise nur schwer die Motivation aufbringen kann, ans Telefon zu gehen. Das fantastische Berliner Missy Magazine sagt nun dem "Diktat der Verwertbarkeit" den Kampf an und organisiert die "Faule Frauen"-Tour, die am Donnerstag auch im Brut Station macht. Die Missy-Macherinnen lehnen sich dabei zurück und lassen sich einfach selbst interviewen, es gibt eine Video-Lecture über die Slackerinnen der (Pop-)Kultur und eine DIY-Show für den faulen Lifestyle in allen Bereichen. Danach dürfen bei dem "sehr, sehr langsamen" DJ-Set von kos_mic q'andi alle selbst entscheiden, ob sie tanzen wollen oder eben nicht.

VORSCHAU DONNERSTAG (26.11.): Außerdem heute: Im Porgy &Bess startet das tolle Singer/Songwriterfestival Blue Bird mit unserem Lieblingsträumer Ariel Pink. In der Grellen Forelle lauscht man Popstep von Mynth oder Black Lotus Experiment, das Ensemble Platypus gestaltet im Fluc für Wien Modern einen "Abend der Travestie", und im Celeste gibt es nun eine monatliche Charity-Nacht, heute mit Latin und House von Kaponoo und The Reboot Joy Confession.

FREITAG: Das Fluc wird oben wie unten bei "Salopp! hat Bock auf Kultur" zur Bühne für etwa Konea Ra oder Patrick Pulsinger. Die tolle Online-Clubmusikboutique Discus Throwers zelebriert im Celeste ihren ersten Geburtstag mit Residents und Freunden, die House-Popper Bob Moses bringen die Pratersauna zum Tanzen, und Recondite aus Bayern spielt in der Grellen Forelle Techno in Moll. Der Pariser Produzent mit dem pragmatischen Namen S3A Sampling As An Art serviert feinen und, genau, samplebasierten House im Sass, und der umtriebige DJ Haus lässt Ghettotech, temporeichen House und augenzwinkernde Bass Music auf das Aux Gazelles los.

SAMSTAG: Mit einer "rAVE nIGHT" auf der Suche nach der Essenz des Pop geht Wien Modern im Wuk zu Ende. Der Fernsehsender Okto bekommt zu seinem zehnten Geburtstag in der Grellen Forelle ein Ständchen von den Elektro-Pop-Ravern Johann Sebastian Bass, die Berliner Hip-Hop-Clubnacht 3'Hi kommt mit Mitbegründer Y.A.W aka Charlee Brown auf Besuch ins Celeste, und der Kanadier Ekali mixt in der Pratersauna Rap, Poststep und Bass Music.

seidler@falter.at

Katharina Seidler ist Musikjournalistin und Mitarbeiterin von FM4. Sie prüft die Beats und Partys der Wiener Clubszene


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige