Sexkolumne. Aufklärung für Zeitgenossen

Messenger

Kolumnen | Heidi List | aus FALTER 48/15 vom 25.11.2015

Eine Bekannte befindet sich jetzt schon längere Zeit im Ausland. Ihre Beziehung ist also nun eine Fernbeziehung. Es wird natürlich über Wochenende hin und her besucht, aber im Großen und Ganzen hält man im Moment Kontakt über Skype.

Letztens bekam sie von ihrem Liebsten ein Packerl geschickt. Darin war ein Kiss-Transmission-Roboter, also ein Bussiautomat. Es ist eine wirklich irre traurig dreinschauende Plastiksau, deren schaumiger Plastikrüssel bei Stimulation über den Computer des Partners, also weit weg, zum Wackeln anfängt, sobald der sein Gegenstück-traurig-aussehendes-Plastikschwein knutscht. Man soll sich so richtig in echt geküsst fühlen.

Ich habe mir das Video dazu angesehen. Das Schwein grunzt zum Bussi dazu. Und wackelt dabei mit der Schaumschnauze. Noch nie gab es blöder Aussehendes auf dieser Welt, schwöre. Möchte dies nun als Gimmick empfehlen, sollte es zu einer wichtigen Telefonkonferenz kommen, zwischen Merkel und Putin beispielsweise. Wenn wer einen Blödsinn sagt, muss er auf CNN live diese Sau knutschen. Die Aussicht darauf würde viel Gutes bewirken.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige