Literatur Tipps

"Album für die Ewigkeit": Schreiben und Musik hören

Lexikon | SF | aus FALTER 49/15 vom 02.12.2015

Wasserglas statt Bier? "Ein Album für die Ewigkeit", die Musik- und Literaturschiene von Schule-für-Dichtung-Chef Fritz Ostermayer, ist vom Rhiz ins Literaturhaus übersiedelt. In der Reihe lädt er sich Autoren ein, um über ihr Lieblingsalbum und die Zusammenhänge zwischen Schreiben und Hören zu reden. Diesmal ist Teresa Präauer zu Gast. Mit nur zwei Romanen - "Für den Herrscher aus Übersee" und "Johnny und Jean" - hat sie sich eine begeisterte Leserschaft erschrieben und auch schon einige Auszeichnungen wie etwa 2012 den aspekte-Literaturpreis des ZDF erhalten. Präauer ist auch bildende Künstlerin und Illustratorin. Und musikaffin. So zeichnete und schrieb sie u.a. für die deutsche Ausgabe des Musikmagazins Rolling Stone.

Literaturhaus, Do 19.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige