Kunst Vernissagen

Wandel der Natur: Salatblätter zur Kunst geadelt

Lexikon | NS | aus FALTER 49/15 vom 02.12.2015

Vier Ausstellungen laufen derzeit im 21er Haus, aber das Belvedere legt noch nach: Diese Woche wird mit den Künstlern Anne Schneider, Michael Part und Simon Dybbroe Møller eröffnet. Anne Schneider kennt man mit Skulpturen, die sie aus Wachs ebenso wie aus Beton und Kunststoff produziert und die stets an körperliche Erfahrungen anknüpfen. Michael Part experimentiert für seine abstrakten Arbeiten mit Fotochemie und knüpft an Entwicklungen an, die aus der Frühzeit des Mediums stammen. An der Kunstakademie in Düsseldorf studierte Simon Dybbroe Møller. Er bleibt bis Jänner als Artist in Residence des 21er Hauses in Wien und präsentiert die Schau "Lettuce", die sich mit der Veränderung unseres Begriffs von Natur auseinandersetzt.

21er Haus; Fr, 19.30, bis 24.1.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige