Phettbergs Predigtdienst

Das Lachhafte und das Wahre

Hermes Phettberg führt seit 1991 durch das Kirchenjahr

Kolumnen | aus FALTER 49/15 vom 02.12.2015

Die erste Wiener "Comic Con"-Messe ist quasi das Wiener Nachrennen des Lesens gegen Fernsehen und Filme. Die Comic-Schreibys und -Zeichnys sind leider Gottes (aus weiblicher Sicht) meistens nur Männer, aber schöne Kerle, die erfolgreiche Film- und Fernsehserien in Zeichnungen umdeuteln, die dann in real von bezahlten schönen schauspielenden Jünglingen nachgeäfft werden, und ich konnte sie mir alle aufsaugen in der Halle D, denn Walter Fröhlich hatte den Stand mit der Nummer D0512A1 für zwei Tage unentgeltlich gemietet.

Die jungen Eltern kamen mit ihren Kindern, um ihnen das Lesen während der Nichtfernsehzeit mit Comics schmackhaft zu machen. Und daraus dann später Professorys zu entwickeln? Da waren Millionen unterwegs, um verzweifelt Geschenke als Christkind sich zu organisieren. Der Stand nebenan war besetzt vom herzlieben Schlümpfe-Zeichner Miguel Diaz. In der Wiener Zeitung erschien ein Interview mit meinem Comic-Zeichner Walter Fröhlich: "Ich mag keine Hochglanz-Helden".

Sir eze las mir am Samstagabend das erste Exemplar von Walter Fröhlichs Graphic Novel "Blue Jeans - Der Phettberg Comic" vor, und ich kann nur sagen: sehr, sehr lachenswert und sehr, sehr wahr!!! Denn in "Blue Jeans - Der Phettberg Comic" ist alles raffiniert enthalten, was mein Hirn sich als Prinzip erkoren hat, das Lachhafte und das Wahre. In der katholischen Praxis entwickelte sich der Gruß des Diakons am Schluss jeder Messe "Ite, missa est!" ("Geht, es ist Sendung!"). Und quasi erlebte ich die "Comic Con"-Messe als eine Art Aussendung.

Oh, meine versammelten Engel und Teufel vom Stadnikow, zu Nikolaus, am Sonntag, 6. Dezember 2015, hält Manuel W. Bräuer meine Nikolo-Lesung ab, diesmal kommen dran: 1. mein neues Comic-Heft von Walter Fröhlich und 2. der wunderbare Roman "Gaza im Kopf" von Sobo Swobodnik, dem Regisseur des Dokumentarfilms über mich: "Der Papst ist kein Jeansboy". Ich würde mich so freuen, wenn ich euch beide gemeinsam wieder einmal sehen dürfte. Und zwar, wie immer, am 6. Dezember jeden Jahres in der Schwulen-Buchhandlung Löwenherz, 18 Uhr, Wien 9., Berggasse 8 (gegenüber von dort, wo Sigmund Freud gewohnt hat).

Phettbergs Predigtdienst ist auch über www.falter.at zu abonnieren. Unter www.phettberg.at/gestion.htm ist wöchentlich neu zu lesen, wie Phettberg strömt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige