Literatur Tipps

Der Autor, bei dem man blind zugreifen kann

Lexikon | SF | aus FALTER 49/15 vom 02.12.2015

Vor gut einem Jahr war er in Heidenreichstein im Waldviertel bei "Literatur im Nebel" zu Gast, jetzt schafft er es auch einmal nach Wien. Die Rede ist vom englischen Autor Ian McEwan, einem der besten Erzähler unserer Zeit. Seine Liste fulminanter Romane ist lang, sie umfasst "Der Zementgarten","Abbitte","Sunday", "Solar","Am Strand","Honig" und vieles mehr. Mit einem McEwan liegt man eigentlich fast nie falsch. Im Konzerthaus liest er aus seinem aktuellen Roman "Kindeswohl". Eine Londoner Richterin bekommt darin einen heiklen Fall vorgelegt: Ein an Leukämie erkrankter 17-Jähriger benötigt dringend eine Bluttransfusion, aber seine Familie - Zeugen Jehovas - lehnt das ab. Aus der deutschen Übersetzung liest Christiane von Poelnitz. Musikalische Umrahmung: Ludwig Mittelhammer (Bariton) und Angela Hewitt (Klavier).

Konzerthaus, Berio-Saal, Mi 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige