Empfohlen Stöger legt nahe

New-Wave-Klaustrophobie und Free-Jazz-Tröte

Lexikon | aus FALTER 49/15 vom 02.12.2015

Brüllt zu Beginn einer Schallplatte ein Free-Jazz-Saxofon mit lieben Grüßen an Albert Ayler, sorgt das gleich für klare Verhältnisse: "Du willst gefälligen Schönklang? Bei mir bist du falsch!" Wer Jazz hören will, ist bei Olivia Neutron-John aus dem Musikuntergrund Washington, D.C.s aber auch nicht wirklich richtig. Dieses Geschlechter- wie Stilgrenzen überschreitende Solounternehmen kombiniert Yoko-Ono-Schreitherapie mit New-Wave-Klaustrophobie-Gesang und einer pluckernden Früh-80er-Groovebox; eine leiernde Alleinunterhalterorgel überzieht die Jazztröte dazu mit klebrigem Zuckerguss, und Disco und Punk spielen irgendwie auch mit rein. Der langen Rede kurzer Sinn: grober Stoff - aber toll!

Rhiz, Di 22.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige