Sexkolumne. Aufklärung für Zeitgenossen

Sextexte

Was Sie nie über Sex wissen wollten: Heidi List antwortet, bevor Sie fragen

Kolumnen | Heidi List | aus FALTER 49/15 vom 02.12.2015

So, der Winter ist schon über uns hereingebrochen vor einer Woche, für drei Stunden. Immerhin gab es wienweit gleich ein Instantverkehrschaos für 15 Minuten. Schön war's! Trotzdem bestehen die meisten auf Weihnachten und fragen nach Geschenkideen. Man muss überlegen, wie direkt der Hint auf Sex tatsächlich sein soll.

Viele Titel weisen unsanft auf die erotische Prise im Text hin, so wie "Fesselnde Lust","Hotel der Lust" oder "Meister der Lust". Elegant auch die Bücher für die Fetischwelt, die heißen dann zum Beispiel "In Gummi gefangen", "Das Hündchen der Herrin" oder - mein Liebling - "Vollgummiert".

Lesbar soll angeblich "Flieg mit mir, schwarzer Schwan" sein, "50 Shades of Grey" mit mehr Dialogen und sogar einer unvorhergesehenen Handlungswendung. Will man die Turbobildung in Sachen Sex in der Literatur, gäbe es "Die klassische Sau","Die neue klassische Sau" und "Die allerneueste klassische Sau". Das ist Best of arge Stellen in Büchern. Wer es aber einfach schön haben will, liest "Beautiful Losers" von Leonhard Cohen. Da geht es um Sex und Obsessionen und Historisches. Also um alles.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige