Pop Tipps

Fennesz: An sich rar, diesmal im Doppelpack

Lexikon | GS | aus FALTER 49/15 vom 02.12.2015

Als Meister des dissonanten Schönklangs wird der Elektroniker Christian Fennesz weltweit geschätzt, zuhause in Wien ist er nur selten respektive zu ganz speziellen Anlässen live zu erleben. Sein Auftritt beim Popfest in der Karlskirche bleibt aber nicht das einzige Wien-Konzert 2015, diese Woche folgen sogar zwei weitere Termine. Natürlich zu speziellen Anlässen: Am 10.12. findet im Radiokulturhaus ein von der Musikerin Gustav kuratierter Abend im Rahmen der Benefizreihe "Bock auf Kultur" statt, den sich Fennesz mit dem Jazz-Elektronik-Posterboy Dorian Concept und der Postrock-Boygroup Radian teilt; bereits am 4.12. spielt er im Admiral Kino zu Bildern des Medienkünstlers Manfred Neuwirth.

Admiral Kino, Fr 22.00, Radiokulturhaus, Do 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige