Basics Grundkurs Kochen (325)

Wer Fenchel mag, und das schnell, greife zu Pfanne und Karamell

Stadtleben | BT | aus FALTER 49/15 vom 02.12.2015

Yotam Ottolenghi ist für mich das, was für andere Jamie Oliver war: der Einstieg in eine neue Hobbyküchenliga. Was der Brite aus Jerusalem mit Gemüse anstellt, ist einfach wunderbar, bereichernd in jedem Sinne. Sein neuestes Kochbuch "Nopi", nach seinem gleichnamigen Lokal in London, inspiriert erneut und liefert auch Rezepte für Fleischliebhaber.

Aus seinem ersten (vegetarischen) Kochbuch "Fresh" stammt dieses einfache wie köstliche Rezept für karamellisierten Fenchel. Fenchel hat ja gerade Saison. Man kauft drei bis vier Knollen, im Idealfall kleinere und mehr, wäscht sie, entfernt die Außenblätter und schneidet den Boden vorsichtig zurecht. Dann teilt man die Knollen der Länge nach in etwa ein Zentimeter dicke Scheiben - und zwar so, dass die Blätter am Strunk dranbleiben und wie kleine Fächer ausschauen.

In einer Bratpfanne Butter mit Olivenöl stark erhitzen und die Fenchelscheiben nacheinander von beiden Seiten anbraten, sodass sie leicht braun werden. Herausnehmen, in Bratenrückstand zwei bis drei Teelöffel Kristall- bzw. Rohrzucker auflösen, bis er schmilzt und Karamell entsteht. Einen Teelöffel Fenchelsamen dazugeben und die Fenchelscheiben noch einmal kurz darin wenden und aromatisieren. Er soll knackig bleiben.

Leicht abkühlen lassen und mit etwas Olivenöl, einem Hauch von geriebener Zitronenschale und Fenchelgrün abschmecken. Ottolenghi serviert frischen, cremigen Ziegenkäse dazu.

Weitere 50 Rezepte dieser Rubrik als Buch: "Grundkurs Kochen Band 2", € 4,90 im Handel


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige