Seinesgleichen geschieht Der Kommentar des Herausgebers

Wohltaten von Oligarchen -Facebook-Gründer Mark Zuckerberg spendet

Falter & Meinung | VON ARMIN THURNHER | aus FALTER 50/15 vom 09.12.2015

Zuckerberg spendet 99 Prozent seines Vermögens. Mark tut es seiner Frau Priscilla zuliebe, die ihm soeben Tochter Max gebar. Deswegen heißt die Stiftung, in die Mark seine Gelder transferieren wird, auch Priscilla Chan Stiftung. Stiftung? Moment! Es ist gar keine, es ist eine LLC, das amerikanische Äquivalent zu einer GesmbH, also einer Firma, die es auf Profit abgesehen hat, während Stiftungen alle möglichen Anliegen pflegen, aber Profit ausschließen.

Was bleibt den armen Zuckerbergs überhaupt noch? Ein Prozent von 45 Milliarden sind nur bescheidene 450 Millionen Dollar.

Es sei leicht, sein Geld zu spenden, wenn man es vorher jenen Staaten der Welt gestohlen habe, in denen man Geschäfte betreibt, war sogleich in den Social Media zu lesen. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung hielt als eine der wenigen dagegen; andere würden noch wenige Steuern zahlen als Facebook, Daimler zum Beispiel oder die Deutsche Post.

Die Steuerquote von Facebook sei höher als jene der digitalen Konkurrenz.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige