Kurz und klein

Meldungen

Medien | aus FALTER 50/15 vom 09.12.2015

Blendle in Österreich Im Herbst expandierte die niederländische Plattform Blendle, die sich selbst als iTunes des Journalismus bezeichnet, auf den deutschen Markt. Nun bietet sie erstmals auch österreichische Artikel für den Einzelverkauf an. Den Start macht Profil aus dem News-Verlag. Blendle gilt als eine der Lösungen, wie Verlage online Geld verdienen können.

7,50 Euro wird das Magazin kosten, das NZZ.at -Österreichs Onlineseite der Neuen Zürcher Zeitung -herausbringen will. 2014 hat NZZ.at-Chefredakteur Michael Fleischhacker das Buch "Die Zeitung - ein Nachruf" herausgebracht.

ORF-Job Der gutvernetzte ehemalige ORF-Kommunikationschef Pius Strobl wird laut Profil ORF-Sicherheitsbeauftragter. Er ist nun für die "Konzeption und Koordination des betrieblichen Sicherheitswesens" verantwortlich.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige