Politik

Steiermark kurz

Steiermark | aus FALTER 50/15 vom 09.12.2015

Flüchtlinge Nach einer Schlägerei in der Asylwerberunterkunft in Leoben hat Bürgermeister Kurt Wallner (SPÖ) einen offenen Brief an Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) geschrieben. Er habe sich stets gegen ein "derartiges unmenschliches Massenquartier" ausgesprochen. Er fordere einen Entschärfung des "Pulverfasses" und mehr Exekutive. 450 Flüchtlinge, davon 300 unbegleitete Minderjährige, seien zu viel für die ehemalige Baumax-Halle.

Grüne gegen Bauernkammer Die steirischen Grünen wollen bei der Landwirtschaftskammerwahl im Jänner 2016 mit einer eigenen Liste antreten, Motto "Landwirtschaftskammer statt Raiffeisenkammer". Franz Titschenbacher warfen sie vor, seine Funktion als Kammerpräsident sei unvereinbar mit jener als Raiffeisenverbandsobmann. Titschenbacher wies dies zurück: "Beide Aufgaben stärken die Bauern und den ländlichen Raum."

Arbeitsmarkt Mit Ende November gab es um 3,6 Prozent mehr arbeitslose Steirer als im Vergleichsmonat des Vorjahrs. Positive Anzeichen sieht das AMS in der Jobentwicklung bei den 19-bis 24-Jährigen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige