Punkterl

Die Glosse vom Falter

Falter & Meinung | aus FALTER 50/15 vom 09.12.2015

Der lettische Regisseur Alvis Hermanis sagte seine Regiearbeit am Hamburger Thalia-Theater ab. Der Grund? Die Verantwortlichen der Hamburger Bühne hatten zur Hilfe für Flüchtlinge aufgerufen. Sie wollten 100.000 Euro sammeln und nahmen Elfriede Jelineks "Die Schutzbefohlenen" ins Programm auf. Hermanis' Begründung: Unter den Flüchtlingen seien Terroristen und eine gleichzeitige Unterstützung von Terroristen und den Opfern der Pariser Anschläge schließe sich aus.

Ein renommierter Künstler schlägt sich auf die politisch unkorrekte Seite. Das erinnert an den Schriftsteller Peter Handke, der sich im Jugoslawien-Krieg für Diktator Slobodan Milošević einsetzte. Weil alle anderen halt die anderen gut fanden.

Handkes hat die Parteinahme nicht viel gebracht außer ein paar Essen mit Kriegsverbrechern. Hermanis aber hat gute Aussichten, in Polen, Ungarn oder dem Frankreich Marine Le Pens Karriere zu machen. Oder am Burgtheater unter einem blauen Bundeskanzler.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige