Sexkolumne. Aufklärung für Zeitgenossen

Knollig

Kolumnen | Heidi List | aus FALTER 50/15 vom 09.12.2015

Man hat Morrissey, dem ehemaligen The-Smiths-Sänger den "Bad Sex Award" verliehen. Den bekommt man, wenn man in einem an und für sich eh guten Buch eine Sexszene herausragend schlecht beschrieben hat. Jetzt ist sein Debütroman "List of Lost" laut Kritikern eh ohnehin ein öder Albtraum. Der Guardian schrieb beispielsweise, der Verlag solle sich für die Veröffentlichung was schämen.

Zur besagten Sexszene darf ich die Übersetzung von Spiegel Online bemühen: "Darauf verwandelten sich Eliza und Ezra in einen kichernden Schneeball aus vollschlanker Kopulation, schreiend und rufend, als sie sich spielerisch bissen und aneinander zerrten wie in einer gefährlichen und lärmenden Achterbahn-Spirale aus leidenschaftlicher Rotation, wobei Elizas Brüste wie zwei Fässer über Ezras heulenden Mund rollten und der ekstatische Schmerz seines knolligen Ständers seine Aufregung etwas milderte, während er schlagend und schmatzend seinen Weg in jeden von Elizas Muskeln fand, abgesehen von der anderweitig zentralen Zone."

Okay. Ich meine, das muss ihm andererseits auch einmal wer nachmachen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige