Empfohlen Großschädl legt nahe

Modetheorien und Migrationsbewegungen

Lexikon | aus FALTER 50/15 vom 09.12.2015

Ist von Modegeschichte die Rede, dann von europäischer und amerikanischer. Den Kleidungsstil von Bewohnern der anderen Kontinente betrachtete man lange als Tradition. Das Symposium der Akademie der bildenden Künste "Re-Visioning Fashion Theories - Postcolonial and Critical Transcultural Perspectives" stellt die Modewissenschaft als westlich orientierte Disziplin zur Debatte. Ein Thema der Tagung ist auch, welchen Einfluss aktuelle Migrationsbewegungen auf Modetheorien haben. Die Konferenzsprache ist Englisch.

IKL - Institut für das künstlerische Lehramt, Fr, Sa


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige